Realschulabschluss nachholen Fernstudium

Die Möglichkeit, den Realschulabschluss per Fernstudium nachzuholen, kommt vor allem Berufstätigen entgegen, die der Arbeitswelt nicht so einfach den Rücken kehren und in Vollzeit an die Schule zurückkehren können. In der Regel ist man auf den Verdienst angewiesen und kann es sich ohnehin nicht mehr vorstellen, die Schulbank zu drücken. Gleichzeitig muss man aber erkennen, dass ein Hauptschulabschluss nur geringe Perspektiven bietet. Wer sich dennoch beruflich weiterentwickeln möchte, kann den Realschulabschluss nachholen und so dauerhaft von seinem Engagement profitieren. Ein Fernstudium mit dem Ziel mittlere Reife erweist sich somit als vielversprechende Chance, die es zu nutzen gilt. Viele Berufe setzen den Realschulabschluss voraus, während dieser zudem die Basis für das anschließende Abitur sein kann. Schritt für Schritt kann man sich so neben dem Beruf vom Hauptschulabschluss über den Realschulabschluss und das Abitur sogar bis zum berufsbegleitenden Studium hocharbeiten.

Per Fernstudium einen Schulabschluss nachholen

Bildung ist der Schlüssel zum beruflichen Erfolg, denn die einzelnen Karrierewege sind stets an formale Voraussetzungen gebunden. Jugendlichen ist dies allerdings häufig nicht bewusst, da sie mitunter vor allem das Ende der Schulzeit herbeisehnen und nicht langfristig denken. Schulabbrecher bemerken so erst im Laufe der Zeit, dass der Realschulabschluss für den weiteren beruflichen Werdegang von Vorteil gewesen wäre. Mitunter findet man zwar auch so einen Job, doch Möglichkeiten zur beruflichen Weiterentwicklung ergeben sich meist nicht im gewünschten Maße. Erst durch einen Schulabschluss wie den Realschulabschluss verschafft man sich somit eine neue Perspektive für das gesamte Berufsleben.

Wer ohne Schulabschluss dasteht, muss keineswegs den Kopf in den Sand stecken, denn unter anderem per Fernstudium kann man beispielsweise den Realschulabschluss nachholen. Die hohe Flexibilität ist dabei ein immenser Vorteil und sorgt dafür, dass sich der zweite Bildungsweg mit der Berufstätigkeit vereinbaren lässt. Grundsätzlich stehen an den Fernschulen die folgenden Bildungsabschlüsse zur Auswahl:

  • Hauptschulabschluss
  • Realschulabschluss
  • Fachhochschulreife Technik
  • Fachhochschulreife Wirtschaft
  • Abitur

Die Fernschulen und Fernakademien holen ihre Schüler somit da ab, wo sie stehen. Unabhängig davon, ob es um den Hauptschulabschluss als ersten Bildungsabschluss geht, man den Realschulabschluss nachholen oder das Abitur nachmachen will, ist man mit einem Fernstudium gut beraten.

Das Fernstudium mit dem Ziel Realschulabschluss – Besonderheiten sowie Vor- und Nachteile

Wer sich den Realschulabschluss zum Ziel gesetzt hat und dies per Fernstudium bewerkstelligen will, sollte sich vorab umfassend informieren und die Unterschiede zu anderen Lernformen kennen, um die für sich richtige Entscheidung treffen zu können. Die nachfolgende Übersicht der Vor- und Nachteile soll Aufschluss darüber geben, wodurch sich ein Fernkurs mit dem Ziel Realschulabschluss auszeichnet.

Vorteile Nachteile
Realschulabschluss kann neben dem Beruf nachgeholt werden Fernstudium sorgt für zusätzliche Belastung neben dem Beruf
man kann absolut flexibel lernen erfordert viel Ehrgeiz, Motivation und Disziplin
Lernmaterial ist jederzeit und überall online abrufbar Online-Fernstudiengänge erfordern einen Internetzugang
Realschulabschluss kann per Nichtschülerprüfung abgelegt werden Realschulabschluss-Fernstudium verursacht zum Teil hohe Kosten

Kennzeichnend für jedes Fernstudium ist die zeitliche und räumliche Flexibilität, die unter anderem für eine hohe Vereinbarkeit mit dem Beruf sorgt. Dieser Vorteil kann sich aber auch nachteilig auswirken, denn es fehlt der direkte Kontakt zu den Lehrern und Mitschülern, wodurch ein reger Austausch nur schwer möglich ist. Wer mit dem Gedanken spielt, den Realschulabschluss per Fernstudium nachzuholen, sollte also genau abwägen und die Entscheidung wohlüberlegt treffen.

Voraussetzungen für das Fernstudium zum Realschulabschluss

Menschen, die den Realschulabschluss nachholen möchten, um einen höheren Bildungsabschluss zu erlangen und sich so bessere Berufschancen zu sichern, sollten sich zunächst mit den Voraussetzungen befassen, die auch für das betreffende Fernstudium gelten. So muss man über den Hauptschulabschluss verfügen oder diesen zunächst nachmachen, um zum Fernlehrgang mit dem Ziel Realschulabschluss zugelassen zu werden. Alternativ kann der Zugang auch über den erfolgreichen Abschluss der neunten Klasse der Sekundarstufe I erfolgen.

Realschulabschluss per Fernstudium nachmachen – Die Kosten

Die Kosten sind ein weiterer Faktor, der in Zusammenhang mit dem Nachholen der mittleren Reife per Fernstudium unbedingt berücksichtigt werden muss. Wer den Realschulabschluss auf dem zweiten Bildungsweg anstrebt und dazu eine Fernschule in Anspruch nimmt, muss mit Kosten von insgesamt 3.000 Euro und mehr rechnen. Wie viel der Lehrgang tatsächlich kostet, hängt natürlich vom jeweiligen Anbieter ab. In der Regel besteht die Möglichkeit, die Gebühren in monatlichen Raten zu zahlen, so dass man über keine umfassenden Ersparnisse verfügen muss, sondern einen Teil des monatlichen Einkommens in den berufsbegleitenden Realschulabschluss investieren kann.

Die Dauer des Fernstudiums zum Realschulabschluss

Das Fernstudium mit dem Ziel Realschulabschluss dient zur berufsbegleitenden Vorbereitung auf die Nichtschülerprüfung und zeichnet sich durch ein hohes Maß an Flexibilität aus. Dieser ist es auch geschuldet, dass die Dauer dieses Fernkurses recht unterschiedlich ausfallen kann. Grundsätzlich sind solche Fernlehrgänge in der Regel für eine Dauer von zwei Jahren ausgelegt. Wer aber mehr oder weniger Lernstoff pro Monat schafft, kann die Dauer verkürzen oder gegebenenfalls länger brauchen.